Autodiebstahl in China

Mein Mitbewohner und ich machen uns auf den Weg zu einem Frühstücksbuffet und sind bereits zu spät dran – also nehmen wir das Auto. Als er es aufschließt, fängt die Alarmanlage an zu heulen. Etwas ratlos steigen wir ein und sehen uns an. Da Zuspätkommen bei einem Buffet „first come first serve-Buffet “ absolut nicht in Frage kommt, fahren wir mit heulender Alarmanlage los.

Während wir total steif und nervös in dem heulenden Auto sitzen, fahren wir vom Parkplatz. Die Alarmanlage heult wie wild, der Warnblinker leuchtet in einem ganz anderen Rhythmus. Kurzum: Das Auto tut alles, um die Passanten darauf aufmerksam zu machen, dass es gerade von zwei Schwerverbrechern geklaut wird. Ab und zu dreht sich ein Chinese desinteressiert um, registriert wo der Lärm herkommt und dreht sich wieder weg. Mein Mitbewohner bemerkt: „Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass wir so einen Lärm machen. Dann müssen wir nicht hupen.“ Legenden besagen, dass es in chinesischen Autos keinen Knopf gibt, um die Hupe zu betätigen, sondern nur einen, um die Hupe zu unterbrechen. Ungelogen bin ich einmal mit einem Taxi gefahren, der von mir zu Hause bis zur nächsten U-Bahn Station sicherlich 100 Mal gehupt hat.

In der Ferne entdecke ich einen Streifenwagen, der im Gegenverkehr angefahren kommt. Nervös versuche ich Ruhe zu bewahren. Als Ausländer habe ich es bis jetzt bevorzugt den Kontakt mit der Staatsmacht zu vermeiden. Was – anhand von Schilderungen von Bekannten, die bereits die Ehre hatten in mehrere Verhaftungen verwickelt gewesen zu sein – eine gute Entscheidung war. Meine Augen treffen sich mit dem des fahrenden Polizisten. Fest starrt er erst mir und dann meinem Mitbewohner in die Augen. Während er an uns vorbeifährt bricht der Blickkontakt nicht ab. Erleichtert atmen wir auf als wir im Rückspiegel erkennen, dass er nicht umdreht, um uns zu kontrollieren. Mein Mitbewohner ist frustriert: „Die Alarmanlage bringt ja gar nichts. Ich habe sie extra einbauen lassen und niemand interessiert sich dafür.“ Mit immer noch heulender Alarmanlage fahren wir vor dem Hotel mit dem Frühstücksbuffet vor und parken ein. Der Mann an der Tür öffnet uns freundlich, so als sei nichts gewesen, die Autotür öffnet und heißt uns willkommen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s