Tribal Fusion Bellydance

Die Lunatic Moires

Durch meine Abreise im vergangenen Mai habe ich leider nur die Anfänge der Lunatic Moires miterleben dürfen. Mittlerweile ist die Gruppe gewachsen und erobert mit American Tribal Fusion Bellydance, kurz ATS, den Beijinger Untergrund.

The Lunatic Moires
The Lunatic Moires

Samstagabend – Sanlitun in Beijing. Im Nebenraum des Parlor bereiten sich die Lunatic Moires auf ihren Auftritt vor. In einer Ecke wird Russisch und Chinesisch gesprochen, in der anderen Deutsch und Französisch, Englisch bildet die Basis. Situationen wie diese sind der Grund für meine Faszination für China und begeistern mich immer wieder aufs Neue. Eine Mitarbeiterin des Parlor steckt den Kopf durch die Tür. Gleich ist es soweit. Die Lunatic Moires beginnen mit ihrem Ritual. Sie stehen im Kreis und meditieren. Die Tür öffnet sich. Inko geht voraus: „Genießt es!“

  Entschuldigt bitte meine ewig zittrigen Hände

Bereits bei der Premiere von Inko und Dahiba 2014– ebenfalls im Parlor – war ich anwesend. Das erste Mal, dass ich mit Tribal Bellydance in Kontakt kam. Es war sofort klar: Ich bin begeistert. Also trainiere ich nun mit den Lunatic Moires.

“Go through the fire of your muscles”

Bei Tribal Bellydance geht es um Körperkontrolle, um das kontrollierte Bewegen von einzelnen Muskeln. „Feel the tension“, Inko motiviert uns an unsere Grenzen zu gehen. Ich spüre Muskeln, die ich vorher höchstwahrscheinlich noch niemals zuvor bewegt habe. Es fühlt sich gut an.

Tribal Fusion Bellydance
Dahiba Nura – Lunatic Moires

Ich habe mich mit Dahiba zusammengesetzt und ihr ein paar Fragen gestellt.

Wie habt Inko und du euch kennengelernt?

Nach meinen Theoriesemestern des Masters bin ich für ein Praktikum nach China gegangen und wollte wieder anfangen zu tanzen. Ich hatte davor zwei Jahre Pause gemacht. Das hat meinem Körper und meinem Geist nicht wirklich gut getan. Ich hab bereits von Deutschland aus nach Tanzlehrerinnen für ATS und Tribal Fusion gesucht und habe Inko gefunden. Es war Liebe auf den ersten Blick. Es war überwältigend. Ihre Art zu unterrichten entspricht genau meinen Vorstellungen. Sie macht anspruchsvollen und perfekt durchdachten Unterricht. Sie ist eine fantastische Lehrerin und wurde schnell zu einer sehr guten Freundin.

Tribal Fusion Bellydance
Lunatic Moires by Alessio Sole

Kannst du kurz alle Mitglieder vorstellen?

Inko di Ö ist aus Frankreich, Hatar aus Russland, Soleil Noire ist aus Südafrika, Evelyn aus Armenien und ich. Außer mir sind alle schon längerer in China. Unsere Gemeinsamkeit ist das Tanzen und offen und hungrig zu sein etwas Neues zu erschaffen.

Wie hat habt ihr zusammengefunden?

Lunatic Moires entstand im Oktober 2014. Inko war der Schlüssel und die Initiatorin. Sie kannte jede von uns, aber wir kannten uns untereinander noch nicht. Inko wollte schon länger einen Tribe gründen. Sie hat im Prinzip nur gewartet bis sie die richtigen Menschen dafür gefunden hatte.

Wie bist du zu American Tribal Style Bellydance gekommen?

Das ist schon lange her. Ich hab Standardtanz gemacht und auf einem Ball wurde klassisch orientalischer Tanz gezeigt. Dann hab ich mit einem Anfängerkurs angefangen. Nach kurzer Zeit kam ich über meine damalige Lehrerin zu ATS. Ich ging zu einigen Workshops, hab eigene Choreographien gemacht und selbst Kurse für orientalischen Tanz gegeben. Als es jedoch stressiger mit dem Studium wurde und viele Umzüge hinzukamen, wurde es immer weniger. Seit März 2014 hat dann allerdings eine neue Tanz-Ära für mich angefangen.

Wo ist der Unterschied zu arabischem Bauchtanz?

Tribal Fusion Bellydance
Dahiba und Inko

Für Außenstehende ist der Unterschied nicht sehr groß, aber er ist gigantisch. Klassisch Orientalischer Tanz ist sehr alt, stark verankert mit Kultur und Tradition. ATS entwickelt sich seit den 80/90er Jahren. ATS beinhaltet Elemente von orientalischer Tanz, Flamenco und indischem Tanz. Bei der heutigen Lebensweise der Menschen im Bezug auf die globale Vernetzung und die Offenheit für Neues, ist es das aus meiner Sicht eine ganz natürliche Entwicklung, dass aus den verschiedenen Meeren des Tanzens Kanäle abgeleitet werden, die neue Gewässer erschaffen. Orientalischer Tanz ist Fröhlichkeit, Glitzer, Leidenschaft, Ästhetik und ein Hauch von Verführung. ATS ist stolz, weiblich, wild, frei, zeig wie du bist, wie du sein willst, sei gefährlich, unnahbar und doch verbunden mit deinem Stamm und mit dem Publikum. Wenn wir auf die Bühne gehen dann sind wir keine Prinzessinnen, die hübsch aussehen wollen. Wir sind Tiere. Für mich ist es Ausdruck meiner Persönlichkeit.

Kannst du etwas über eure Kostüme sagen?

Die Kostüme von Lunatic Moires sind einerseits individuell und haben doch eine gemeinsame Linie. Eins hat zum Beispiel ein Stück Fell. Also das Material ist bei allen gleich, aber jede darf sich kreativ austoben. Ein Kostüm besteht aus Einzelteilen und wächst nach und nach. Es sind kaum Grenzen gesetzt. Allerdings sind die letzten Minuten Backstage vor einem Auftritt immer sehr spannend: „Verdammt, wie wollte ich das noch mal zusammensetzen? Hat jemand noch eine Sicherheitsnadel?“ Das konntest du ja live miterleben.

Habt ihr Vorbilder an denen ihr euch orientiert?

Jede hat seine eigenen. Kürzlich durften wir eine große Künstlerin persönlich kennen lernen. Moria Chappell hat hier in Beijing Workshops gegeben und ehrte unsere Auftrittsnacht mit zwei Tänzen von ihr. Für mich hat sie dadurch eine besondere Vorbildrolle eingenommen, weil ich sie live erleben durfte und verstehe, wie tief ihr Wissen und ihre Leidenschaft ist. Und natürlich ist Inko meine absolute Ikone. Ihre Können, Kreativität und ihre Begeisterung sind das, was mich wieder nach Beijing ziehen wird.

Die E-Mail Adresse: lunaticmoires@yahoo.com

Der Tumblr von Alessio Sole

Advertisements

4 thoughts on “Die Lunatic Moires

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s